PHYSIOENERGETIK®

Physioenergetik, auch als holistische (ganzheitliche) Kinesiologie bezeichnet, ist ein ganzheitliches diagnostisches und therapeutisches System aus der Kinesiologie.

Als Testmethode wird der Armlängenreflex (AR) nach Raphael Van Assche verwendet. Über den AR kann der Therapeut einen "Dialog" mit dem gesamten System des Klienten führen. Durch leichten Zug an den Armen spürt der Therapeut entweder eine gleichbleibende Armlänge oder eine leichte Verkürzung einer Seite (Reflex). Je nachdem, welche Körperzonen vorher berührt oder welche Testsubstanzen aufgelegt wurden, bekommt der Therapeut direkte Reaktionen. So können auch sehr vernetzte Blockaden oder Probleme im Körper aufgedeckt und passende physioenergetische Behandlungsmethoden gefunden werden, wie z.B. Meridianmassage, Osteopathie, Spagyrik, Bachblüten, Therapiemagnete, etc.

Ziel der Physioenergetik ist es, die Regulationsfähigkeit im Körper wieder herzustellen. Energetische Störungen haben oft vielfältige Ursachen, meist liegt das Problem nicht nur auf einer Ebene. Strukturelle Probleme z.B. sind nicht zwangsweise nur auf der strukturellen Ebene behandelbar, manchmal ist auch der emotionale Bereich oder das energetische System betroffen, eventuell auch das chemische. Oft ist es auch eine Kombination aus allen Ebenen.

Mit Physioenergetik kann die Priorität in der energetischen Behandlung ausgetestet werden, um so die größte Effektivität zu erzielen.